Millionen von Menschen in Deutschland haben Probleme mit dem einschlafen. Darunter auch viele Studenten und Schüler. Doch es gibt Techniken, die Abhilfe versprechen. Wie es funktioniert und wie lange ich benötige, um wieder richtig zu schlafen erfährst du in diesem kurzen Artikel.

Wer im Internet nach schneller einschlafen sucht, findet zahlreiche Beiträge, wie man angeblich innerhalb von sehr kurzer Zeit einschlafen kann. Da ich an manchen Tagen selber unter Schlaflosigkeit leide, habe ich die wesentlichen Tipps ausprobiert und verrate dir, was bei mir am besten funktioniert hat.

Grundlegende Regeln, um schneller einzuschlafen

 Um schneller einzuschlafen gibt es ein paar grundlegende Dinge, die man beachten sollte.

1. Die richtige Raumtemperatur

Die meisten Menschen haben große Probleme bei hohen Temperaturen im Schlafzimmer einzuschlafen. Studien haben bewiesen, dass die perfekte Temperatur im Schlafzimmer zwischen 18 und 20 Grad Celsius liegt.

2. Verzichte auf Alkohol vor dem Einschlafen

schnell-einschlafen-auf-Alkohol-verzichten

Wer am Abend auf Alkohol verzichtet, schläft nachts ruhiger.

Prinzipiell macht der Konsum von Alkohol schläfrig, jedoch ist der Schlaf viel unruhiger und es kann dazu führen, dass man häufiger aufwacht. Es ist also ratsam vor dem Schlafen gehen nur wenig oder besser gar keinen Alkohol zu trinken.

3. Rituale schaffen

Ein weiterer Trick, um schnell einzuschlafen ist das Schaffen von Ritualen. Wenn du immer zur gleichen Zeit in das Bett gehst und auch wieder aufstehst, ist die Wahrscheinlichkeit höher in Zukunft besser einzuschlafen.

4. Etwas lesen

lesen-schlafen

Lesen am Abend soll müde machen.

Auch lesen kann helfen, um schneller einschlafen zu können. Viele Menschen lesen vor dem Schlafen gehen noch ein gutes Buch. Angeblich soll man so schneller müde werden und schlussendlich auch schneller einschlafen können.

5. Laptop und Handy haben keinen Platz im Bett

laptop-weg-schneller-einschlafen

Eine Stunde bevor man ins Bett geht, sollte man alle elektronischen Geräte bei Seite legen.

Während lesen von Büchern durchaus sinnvoll sein kann, um schneller einzuschlafen sollte man den Fernseher, sowie Laptop und Smartphone direkt vor dem ins Bett gehen nicht mehr nutzen. Die Faustregel lautet hier: Eine Stunde vor dem ins Bett legen solltest du alle elektronischen Geräte bei Seite legen.

Wenn du all diese Regeln beachtest, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass du in Zukunft schneller einschlafen wirst.

Mit dieser Technik hast du keine Schlafprobleme mehr

Neben den kleinen Tipps, die ich dir oben vorgestellt habe, gibt es auch noch andere Techniken, um schneller einzuschlafen. 

Schnell einschlafen -Mit der 4-7-8 Atemtechnik

Die 4-7-8 Atemtechnik ist wohl die bekannteste Technik um schneller einzuschlafen. Der Erfinder der Technik heißt Andrew Weil. Er ist ein amerikanischer Arzt, der die Technik zum schnellen einschlafen ursprünglich für die amerikanische Armee erfunden hat. Mittlerweile ist die Technik jedoch auch bei vielen anderen Menschen mit Schachproblemen bekannt. 

Wie funktioniert die 4-7-8 Atemtechnik? 

Bevor du  die 4-7-8 Atemtechnk beginnst, solltest du es dir möglichst bequem machen. Am besten legst du dich in dein Bett oder setzt dich in einer bequemen Haltung auf einen Stuhl.

  1. Lege deine Zungenspitze auf das Zahnfleisch direkt hinter den oberen Zähnen
  2. Atme tief aus. Deine Lunge soll vollkommen leer sein.
  3. Anschließend atmest du 4 Sekunden lang langsam durch die Nase ein
  4. Halte deinen Atem für 7 Sekunden an und entspanne dich dabei
  5. Atme nun 8 Sekunden lang kräftig aus. Nach dem ausatmen liegt die Zunge dort, wo sie naturgemäß liegt.

Leider funktioniert die Atemtechnik nicht direkt nach dem ersten Mal. Weil empfiehlt die Technik täglich zu wiederholen. Erst nach mehreren Wochen spüren die meisten eine Veränderung und schlafen schneller ein. 

Selbstversuch 4-7-8 Atemtechnik

Da ich selber teilweise unter Schlaflosigkeit leide, habe ich mehrere Wochen lang die 4-7-8 Atemtechnik ausprobiert. Jeden Abend vor dem Einschlafen habe ich mich in mein Bett gelegt und die Prozedur durchgeführt. Die ersten zwei Wochen habe ich keinerlei Veränderung bemerkt. Nach knapp 5 Wochen habe ich das erste Mal bewusst eine Veränderung gespürt. Bis heute mache ich noch jeden Tag die Atemübung und schlafe seitdem deutlich schneller und besser ein. Ich kann jedem nur empfehlen, die Atemtechnik selber einmal auszuprobieren. Wichtig ist jedoch, dass man die ersten zwei Wochen komplett durchhält und jeden Abend die Übung wiederholt. 

Hier findest du noch ein Video, in dem die 4-7-8 Technik noch einmal genau gezeigt wird.

 

Sie lesen: Schnell einschlafen: Mit diesen Tricks zum besseren Schlaf